OTTO STÖBEN: International Investment kommt wieder in Bewegung

Seit August 2020 bekleidet Claus-Heinrich Hansen die Funktion des Director International Investment bei OTTO STÖBEN mit dem Schwerpunkt Beratung und Verkauf vornehmlich in den Bereichen gewerbliches Investment, Zinshäuser und Portfoliotransaktionen. In seiner Tätigkeit ist Herr Hansen überregional sowohl in Deutschland als auch in Dänemark unterwegs. Viele der Kunden kommen aus Dänemark, er betreut aber auch Fonds und Family Offices aus beiden Ländern. Da er im Grenzland aufgewachsen ist, sind ihm die Besonderheiten sowohl in Deutschland als auch im nördlichen Nachbarstaat bestens vertraut.

Claus-Heinrich Hansen, Director International Investment bei OTTO STÖBEN

„In den ersten Jahren meiner Zusammenarbeit mit der OTTO STÖBEN GmbH zeigte sich das Marktumfeld in beiden Ländern als schwierig“, blickt Claus-Heinrich Hansen zurück. „Die Nachfrage an interessanten Angeboten war extrem hoch, das Angebot eher knapp. Dies hatte zur Folge, dass die Kaufpreisforderungen der Verkäufer keine kaufmännisch vertretbaren Kalkulationen für Investoren mehr ermöglichten. Diese  zogen sich sukzessive aus dem Markt zurück – eine herausfordernde Phase für uns als Makler.“

Seit dem Frühjahr befindet sich die Branche – bedingt durch die hohe Inflation und die steigenden Zinsen – wieder im Umbruch. Potentielle Käufer kalkulieren anders und den Verkäufern dämmert es langsam aber sicher, dass zu hohe Kaufpreisforderungen die Objekte zu lange am Markt stehen lassen.

Die Immobilienbranche erwartet außerdem beginnend ab dem 4. Quartal, vor allem aber im kommenden Geschäftsjahr 2023, dass sich die Anzahl der zu verkaufenden Objekte stark erhöht und es in einigen Segmenten eine deutliche Preiskorrektur nach unten geben wird.

Claus-Heinrich Hansen: „Aktuell arbeiten wir an zum Teil sehr großen ‚Off Market’-Vorgängen. Hier suchen wir im Auftrag von internationalen Investoren geeignete Portfolios sowohl in Deutschland als auch in Dänemark und begleiten die Abwicklung in allen Bereichen komplett.“

Für die kommenden Monate wird eine höhere Aktivität erwartet. Hierzu führt Hansen weiterhin aus: „Wir werden die Funktion als ‚Business Developer’ synergetisch in den Bereichen Gewerbe und Investment zwischen Deutschland und Dänemark forcieren, vor allem durch die Erhöhung unserer Marktpräsenz und durch die Erweiterung unseres Netzwerkes. Eine weitere Priorität liegt darauf, investmentbezogene Projekte zu akquirieren und die Cross-Boarder-Aktivitäten zu intensivieren.“

Vor allem aber freut sich der Immobilienexperte darauf, wieder mehr Augenmerk auf die Kernkompetenz, das Makeln, legen zu können und seine Kunden weiterhin mit seinem jahrzehntelang erworbenen Fachwissen und Know-how zu betreuen.


Rundum gut informiert!


Aktuelle Infos zum norddeutschen Immobilienmarkt: Preise, Trends und Tipps. Nutzen Sie unseren monatlichen Newsletter!


© Copyright OTTO STÖBEN GMBH