OTTO STÖBEN erweitert Fahrzeugflotte um E-Autos

Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz sind einige der wichtigsten Themen dieser Zeit. Einen Beitrag kann die Nutzung von reinen Elektroautos bieten. Gerade in Ballungsgebieten ist die Luftbelastung durch die ausgestoßenen Treibhausgase des Autoverkehrs enorm.

OTTO STÖBEN beginnt nun sukzessive, seine Fahrzeugflotte auf 100 % E-Mobilität umzustellen. Den Anfang machen in der Kieler Firmenzentrale zwei Smarts mit Elektroantrieb. Die kleinen Stadtflitzer werden als Poolfahrzeuge von den Mitarbeitern in der Landeshauptstadt für kurze Strecken genutzt, zum Beispiel zu Maklerterminen oder für Termine der Haus- und WEG-Verwaltung. Noch wird über die Firmen-Haushaltssteckdose geladen. Im ECO-Modus schaffen die Smarts jeweils ca. 130 km. Werden weitere Verbraucher wie Klimaanlage und Heizung zugeschaltet, wird nach ca. 80 km nachgeladen.

 „Für uns sind die Smarts optimal“, findet Christian Sindt, Prokurist bei OTTO STÖBEN. „Sie schonen nicht nur die Umwelt, sie nehmen auch kaum Parkfläche in Anspruch. Geplant ist, in Zukunft nach und nach auf reine E-Autos umzuschwenken.“

 

Bildquelle: IMAGE Marketing GmbH 


Rundum gut informiert!


Aktuelle Infos zum norddeutschen Immobilienmarkt: Preise, Trends und Tipps. Nutzen Sie unseren monatlichen Newsletter!


© Copyright OTTO STÖBEN GMBH